Das Angebot

der Fachambulanz

Das Angebot der Fachambulanz für Psychosoziale Gesundheit im Kindes- und Jugendalter mit angeschlossener Therapieeinrichtung

Das Angebot der Fachambulanz für Psychosoziale Gesundheit im Kindes- und Jugendalter mit angeschlossener Therapieeinrichtung umfasst sowohl die Diagnostik, als auch die Behandlung und Therapie der Patienten durch ein multiprofessionelles Team.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über Terminvereinbarung durch die sorgeberechtigten Eltern und Erziehungsberechtigten, im Jugendalter gegebenenfalls auch durch die Klienten selbst. Die Erstvisite durch den Psychologen oder Facharzt findet in der Regel zeitnah nach der Anmeldung im Sekretariat statt.

Diagnostik

Das diagnostische Angebot beinhaltet das Erkennen und Einordnung von Auffälligkeiten und Störungen bei Kindern und Jugendlichen für die Krankheitsbilder des gesamten kinder- und jugendpsychiatrischen Spektrums.

Am Anfang der Behandlung steht die klinische Ersteinschätzung. Die Erstvisite bzw. der Bewertungszyklus durch den Psychologen oder Facharzt erfolgt nach einer durchschnittlichen Wartezeit von ein bis zwei Wochen. Kinder- und Jugendpsychiatrische Notfallvisiten erfolgen in der Regel am Tag der Anmeldung. Neben dem klinischen Gespräch und der klinischen Beobachtung kommen Instrumente zur standardisierten Datenerhebung und Testdiagnostik zum Einsatz. Alle neuen Patienten werden in der wöchentlichen Teamsitzung vorgestellt und im multiprofessionellen Team diskutiert.

Therapieplanung / Therapie

Nach erfolgter Diagnostik wird der Familie ein Therapievorschlag unterbreitet, bzw. gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen, den Eltern und wichtigen Bezugspersonen ein individuelles Behandlungskonzept erarbeitet. Dabei kommen vielfältige therapeutische und pädagogische Verfahren zu Anwendung, die individuell auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen, sowie deren Familien ausgerichtet sind. Das therapeutische Spektrum umfasst einzel-, gruppen- und familientherapeutische Angebote, falls erforderlich auch eine Psychopharmakotherapie.

Leistungen im Sozialsprengel Innichen

Seit Herbst 2017 steht den Familien aus dem Hochpustertal im Sitz des Sozialsprengels Innichen erstmals eine Psychologin der Fachambulanz zur Verfügung.